Regionales Qualitätsfleisch vom Stolpener Landhof

Logo - Dürrröhrsdorfer

Nur bei Dürrröhrsdorfer!

Wir beliefern exklusiv die Dürrröhrsdorfer Fleisch- und Wurstwaren GmbH. Wir setzen auf die schnelle Kontrollierbarkeit vor Ort durch regionale Nähe aller vertikaler Produktionsstufen.

Das Fleisch aller drei Rinderrassen wird bei Dürrröhrsdorfer unterschiedlichsten Reifeverfahren unterzogen, je nachdem welches Verfahren für das Fleischstück am geeignetsten ist, und in ausgewählten Filialen angeboten – bitte beachten Sie die entsprechenden Schlacht- und Vermarktungstermine.

Weitere Informationen erhalten Sie direkt bei Dürrröhrsdorfer.

Die Vorteile für den Kunden:

  • Hervorragende Fleisch-Qualität
  • Förderung der regionalen Wirtschaftskreisläufe
  • Bewahrung ländlicher Strukturen
  • Verringerung der Umweltbelastung durch kurze Transportwege
  • Tierschutzgerechte Haltung, hoher Tiergesundheitsstatus, kontrollierter Arzneimitteleinsatz
  • Transparenz und Rückverfolgbarkeit

Dry Aged Beef-Zuschnitte

Das exklusive Fleisch von jungen Rindern reift bei exakt gleichbleibender Temperatur von 0 - 1 °C, 75 % Luftfeuchtigkeit und korrekter Luftzirkulation in einer eigens dafür vorgesehenen Reifekammer. Durch die langsame Reifung wird das Fleisch besonders aromatisch, saftig und zart. Das Wasser wird langsam entzogen, Enzyme können in Ruhe arbeiten, Aromen entwickeln sich besser. Durch die Zersetzungsprozesse im Fleisch wird dieses extrem mürbe und besonders geschmackvoll.

Etwa 16 kg bringt eines der Stücke auf die Waage, mindestens vier Wochen bleibt es in der Reifekammer und reift dabei direkt am Knochen. Und die Geduld wird belohnt: Genießer schätzen dieses außergewöhnliche Geschmackserlebnis.

BESTELLHINWEIS

Die Dry Aged Produkte erhalten Sie direkt von der Dürrröhrsdorfer Fleisch- und Wurstwaren GmbH auf Bestellung frisch in ausgewählten Filialen und zumeist ständig vorrätig in der Filiale Pirna-Zentrum (Gartenstraße 4). Von uns – nur bei Dürrröhrsdorfer!

Rumpsteak / Roastbeef

Das Rumpsteak stammt aus dem vorderen Rücken und hat einseitig einen weißlichen Fettrand sowie eine feine Fettmaserung. Ein mageres Rumpsteak ist weniger geschmackvoll.

Das Roastbeef entspricht einem Rumpsteak – nur als ganzer Braten.

T-Bone/ Porterhouse

Ein T-Bone Steak ist eines der mächtigsten Steaks vom Rind. Beim T-Bone Steak wird durch den Knochen das Filet vom Rumpsteak getrennt. Sie erhalten also Filet (Filet Mignon) und Rumpsteak an einem Stück. Wie beim Rumpsteak gehört zum T-Bone Steak ein saftiger Speckrand. Das Porterhouse Steak ist ein ähnlicher Zuschnitt, nur größer und schwerer.

Entrecôte / Rib-Eye

Das Entrecôte (franz.: entre = zwischen, côte = Rippe) ist ein Zwischenrippenstück. Im Englischen wird es auch Rib-Eye-Steak genannt. Charakteristisch ist das deutlich sichtbare Fettauge. Das Entrecôte ist daher besonders saftig und geschmackvoll. Neben dem Steak ist es bei uns auch als Entrecôte am Stück erhältlich.

Verkaufstermine Galloway-Fleisch

Verkaufstermine für das Galloway-Fleisch werden in den Dürrröhrsdorfer-Filialen bekanntgegeben.

Im Dürrröhrsdorfer-Online-Shop können Sie Rindfleisch von Galloway-Rindern des Stolpener Landhofs vorbestellen und dann zu ausgewählten Terminen in den Filialen abholen. Das Fleisch kann nur sehr limitiert angeboten werden. Angeboten wird ein Galloway-Fleischpaket, welches aus mehreren Produkten besteht und im Schnitt einmal pro Monat zur Schlachtung vorbestellt werden kann.

Leckeres vom Rind

In den Dürrröhrsdorfer-Filialen und zum Teil auch im Online-Shop von Dürrröhrsdorfer gibt’s Produkte, die rein aus Fleisch vom Stolpener Landhof hergestellt werden, beispielsweise:

  • Rindergulasch im Glas in Schalotten-Rotwein-Soße (fix und fertig zubereitet)
  • Rindersalami
  • Burger-Patties für den Selfmade-Burger

Guten Appetit!

Die Akademie

Wer noch mehr über die verschiedenen Rinderrassen und Steakarten direkt vom Profi, Fleischsommelier Philipp Winters, wissen will, bucht am besten einen Kurs in der Dürrröhrsdorfer Akademie.

Logo - Dürrröhrsdorfer Akatemie

Stolpener Feldfrüchte

Neben der Rinderzucht bewirtschaftet das Team um Michael Kirsch ca. 300 ha Ackerfläche rund um Stolpen und baut dort unter anderem das Futter für die verschiedenen Rinderrassen an. Im Jahr 2018 wurden zum Bespiel folgende Feldfrüchte angebaut:

  • Winterweizen
  • Braugerste
  • Raps
  • Futtergerste für die eigenen Rinder – z.B. als Zusatzfutter für die Bullenmast
  • Mais für die eigenen Rinder – z.B. als Grundfutter für die Bullenmast und Färsenaufzucht
  • Klee für die eigenen Rinder – z.B. als Eiweißfutter in der Bullenmast